Lore:Nehrim

Aus Sureai
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte von Nehrim
Einfache Karte von Nehrim

Nehrim - der Urkontinent: Es ist das größte und älteste Land im Zentrum Vyns. Das Reich wurde in der Vergangenheit vom Gott Erodan beherrscht; nach dessen Sturz durch Narathzul Arantheal regierte auf Nehrim jedoch Kanzler Barateon, der zuvor Kommandant der Stadtwache von Erothin unter Erodan war. Dieser führte einen erbitterten Krieg gegen das abtrünnige Nordreich unter Taranor und versuchte mit umfassenden Magieverboten seine Machtposition zu halten. Im nach dem Passkrieg abgeschotteten Süden des Landes führte der Tempel mit Sitz in der Hauptstadt Ostian eine absolutistische Glaubensherrschaft. Barateons Herrschaft wurde ebenso wie der Tempel des Südreichs von Narathzul Arantheal nach dessen Befreiung durch den Orden gestürzt. Zusammen ergaben die vier ehemaligen Reiche von Erothin, Cahbaet, Treomar und Ostian das Altreich Nehrim.

Nehrim an sich ist ein sehr hügeliger Kontinent mit einer sich stark unterscheidenen Flora und Fauna. Im Herzen des Landes liegt das Faltrindtal, wo der Fluss Erodis entspringt. Der Erodis fließt durch das gesamte Tal und des davor liegenden Waldes von Salathin, bevor er vor der Stadt Erothin in den Ozean mündet. Weiter nördlich finden sich die nördlichen Gebirge, welche zunächst mit herbgrünen Wäldern bewachsen sind und allmählich in kalte und verschneite Gebirgszüge übergehen. Am großen See im Norden liegt die Stadt Cahbaet, welche in den Berghang gemauert wurde. Südlich des Faltrindtals, hinter Bergketten gelegen, liegt die Stadt Ostian mit ihrem südlichen Flair.


Siehe auch: Orte und Regionen in Nehrim